Information nach Art. 13 und Art. 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Bewerber*innen

Der Schutz ihrer persönlichen Daten liegt uns sehr am Herzen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen des Bewerbung- oder Vermittlungsverfahrens verarbeiten, hat bei uns einen hohen Stellenwert. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt daher im Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen.
Im Folgenden erhalten Sie Hinweise über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Auskunft über ihre Rechte.

Name und Anschrift der für die Datenverarbeitung verantwortlichen Stelle

talentbee – Personalberatung Dirk Blum
Hauptstraße 18
32609 Hüllhorst

Telefon: 05744 5093244
E-Mail: kontakt@talentbee.de
Internet: www.talentbee.de

Vertreten durch: Dirk Blum

Kategorien von Daten, die wir verarbeiten und Angabe der Quelle, aus der die Daten stammen

Wenn Sie sich bei uns bewerben, können folgende Daten bzw. Kategorien von Daten durch uns verarbeitet werden:

  • Stammdaten (Geschlecht, Name, Vorname)
  • Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse),
  • Geburtsdatum und Geburtsort,
  • Staatsangehörigkeit,
  • Daten über die Schul- und Berufsausbildung (Beginn und Ende der Ausbildung, Art der Ausbildungseinrichtung, Art des Abschlusses),
  • Daten zur Berufserfahrung (Name der Firma, Art der Tätigkeit, Beginn und Ende der Tätigkeit),
  • Daten zu Weiterbildungen (Beginn und Ende der Weiterbildung, Art der Weiterbildungsstätte, Inhalt der Weiterbildung),
  • Sprachkenntnisse sowie sonstige berufsbezogene Daten,
  • Daten zum Führerschein oder Besitz eines Fahrzeuges,
  • gesundheitsbezogene Informationen,
  • sowie alle sonstigen Daten, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses freiwillig überlassen.
  • alle datenschutzrechtlich erforderlichen Maßnahmen für eine zulässige Datenverarbeitung.
  • Alle Mitarbeiter, an der Datenverarbeitung beteiligte Dritte sowie unsere Vertragspartner sind auf den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet. Der Einsatz der Auftragsverarbeiter findet seine Rechtgrundlage in Art. 28 Abs. 3 DSGVO.

Wenn Sie über einen Account in einem berufsorientierten sozialen Netzwerk (Xing, LinkedIn) verfügen, können wir die Daten auch von Ihrer öffentlich einsehbaren Profilseite erheben.

Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Die von Ihnen übermittelten Daten verarbeiten wir zu dem Zweck Ihnen Angebote für einen Arbeitsplatz vermitteln zu können, zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens und um Ihre Eignung als Kandidat festzustellen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO und/oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO. Sie haben das jederzeitige Recht, eine uns erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Unsere Entscheidungsfindung im Rahmen des Bewerbungsprozesses beruht nicht auf einer ausschließlich automatisierten Verarbeitung. Es findet somit keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO statt.

Die Verarbeitung Ihrer Daten kann zudem zur Wahrung unserer berechtigten Interessen als Unternehmen erforderlich sein, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Abs. 1. lit. f DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt dann zum Zweck, unserer Daten, u.a. durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten anzureichern, soweit dies erforderlich ist. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich dabei aus der Optimierung unserer Geschäftsprozesse und der Verbesserung unseres Angebots gegenüber unseren Kunden.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Die Verarbeitung der betroffenen Daten erfolgt sofort, wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen.

Quellen der Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. Ihrer Bewerbung von Ihnen postalisch oder per E-Mail erhalten sowie aus Ihren öffentlich zugänglichen Profilseiten der Jobportale Xing und LinkedIn.

Weitergabe Ihrer Daten

  • Personenbezogene Daten werden nur zu Zwecken erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt, die im Zusammenhang mit Ihrem Interesse an einer aktuellen oder zukünftigen Beschäftigung bei unserem Auftraggeber und der Bearbeitung Ihrer Bewerbung stehen. Eine Weitergabe zur Kontaktaufnahme an Dritte erfolgt nur nach Absprache.
  • Für die Bearbeitung und Speicherung Ihrer Daten nutzen wir das CRM System der Starhunter GmbH, Erika-Mann-Str. 23, 80636 München.
  • Alle Mitarbeiter, an der Datenverarbeitung beteiligte Dritte sowie unsere Vertragspartner sind auf den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet. Der Einsatz der Auftragsverarbeiter findet seine Rechtgrundlage in Art. 28 Abs. 3 DSGVO.

Dauer der Datenspeicherung

Die bei einer Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden für die Dauer des Bewerbungsprozesses gespeichert. Endet der Bewerbungsprozess mit einer Absage oder Vermittlung, so werden Ihre Daten maximal sechs Monate aufbewahrt und dann gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen von uns entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Für den Fall, dass Ihre Bewerbung in unseren Talentpool für künftige Stellenausschreibungen aufgenommen werden soll, kommt eine Aufbewahrung und Nutzung für einen längeren Zeitraum in Betracht. In diesem Fall bitten Sie wir um Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO und/oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

Ihre Rechte

Hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten haben Sie uns gegenüber das Recht:

  • Bestätigung darüber zu verlangen, ob über Ihre Person personenbezogene Daten verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO),
  • jederzeit unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten (Art. 15 DSGVO),
  • die unverzügliche Berichtigung Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten oder deren Ergänzung zu verlangen (Art. 16 DSGVO),
  • die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten unverzüglich zu verlangen, z.B. bei Widerruf der Einwilligung (Art. 17 DSGVO),
  • unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO),
  • auf Datenübertragbarkeit, was u.a. ein Recht gewährt, die betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch Sie bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Art. 20 DSGVO),
  • sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DSGVO),
  • nach § 21 DSGVO, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen,

Möchten Sie als betroffene Person vorstehende Rechte in Anspruch nehmen, können Sie sich hierzu jederzeit an die oben genannte verantwortliche Stelle wenden.

Stand: 01.02.2020